Seit nun mehr 15 Jahren steht das Hamburger Label für beste deutsche Indiemusik.


Jetzt ist den Machern um Marcus Wiebusch (Kettcar) und Reimer Bustorff (Kettcar) von Indigo, Vertriebspartner und einer der größten unabhängigen Vertriebe, ein Sonderpreis zum Jubiläum und für knapp eine Million verkaufter Tonträger verliehen worden.

Grand Hotel von Cleef wurde 2002 von Marcus Wiebusch (hier im Interview), Reimer Bustorff, und Thees Uhlmann gegründet und steht seitdem nicht nur für die wichtigsten Vertreter der Hamburger Schule, sondern mittlerweile auch für Bands wie Fjørt (hier im Interview) oder Adam Angst.

Auch gab das Label zum 15-jährigen Bestehen bekannt, dass das Abomodell „Club van Cleef“ eingeführt wird. Hier bekommt man für 300 Euro 12 Releases auf GHvC in den nächsten 12 Monaten zugeschickt. Nähere Details findet ihr hier!

Foto: hfr

Lade mehr von Julian Schmauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Interessant

Das war 2017 – Rückblick der Autoren: Jonathan Scheid

Ich musste lange nachdenken, was eigentlich alles dieses Jahr erschienen ist. Für mich hab…