Neues von den Noseholes – Die Hamburger Noise/Jazz/Dance-Punker legen nach und werden nach ihrer kürzlich erschienenen, ersten EP, am 23. Februar 2018 ihr Debütalbum „Danger Dance“ veröffentlichen.


Wurde auf der EP noch „Fake Jazz“ zelebriert, beschäftigt man sich neuerdings eher mit der Disco-Variante des Postpunks/No Waves. Schräger, tanzbarer Irrsinn mit Sax-Impros.

Das Teil erscheint hierzulande bei ChuChu Records, auf der Brexit-Insel via Harbinger Sound, dem Label der Sleaford Mods und man kann es hier vorbestellen.

Hört jetzt exklusiv den neuen Song „Styling“ im Stream und freut euch mit uns auf Februar!

Noseholes live:
08.02.2018 EXhaus in Trier mit Pisse
09.02.2018 TapTab in Schaffhausen (CH) mit Yass
10.02.2018 Komma in Esslingen mit Chain and the Gang, der Täubling, Wolf Mountains, Wandl

Noseholes – s/t EP

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst.

  • Noseholes

    Noseholes – Danger Dance

    „Honey in the mouth, cocaine in the brain.“ Dem ist nichts hinzuzufügen. Die Noseholes leg…
  • Noseholes

    Noseholes – s/t EP

    Irrwitzige Reise zum Jazz, der gar keiner ist! Die Hamburger von NOSEHOLES hauen uns mit i…
Lade mehr ähnliche Artikel
  • Kala Brisella

    Kala Brisella – Ghosts

    Irgendwo zwischen Wahnsinn und Unbehagen – Kala Brisellas zweiter Akt. Im vergangenen Jahr…
  • The Screwjetz

    The Screwjetz – Persona Non Grata

    Ihr wollt wissen, was Punk eigentlich heißt? – The Screwjetz verraten es euch! Punk. Die d…
  • Isolation Records

    Labels Im Porträt: Isolation Records

    Man kann es ja Drehen und Wenden wie man will, aus unserer Hauptstadt kommt derzeit die Mu…
Lade mehr von Steffen Eggert
Lade mehr in News

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Nächste Hiobsbotschaft: Spex Magazin stellt Produktion zum Ende des Jahres ein

Was für ein Jahr für den (Print-) Musikjournalismus. Nach Intro und Groove hat es jetzt al…