Die Schockwellen über Guido Lucas’ plötzlichen Tod im September 2017 waren weithin zu spüren.


Unerwartet starb die Noiserock-Legende (wir berichteten) und hinterließ, neben zahlreichen trauernden Fans, Wegbegleitern und natürlich seiner Familie mit dem Label bluNoise, ein großes Erbe.

Parallel zu bluNoise entstand die Idee Stöhr Sound als Studio, Proberaum, Sessionort, Label zu betreiben und Konzerte zu planen bzw. durchzuführen.

Stöhr Sound-Betreiber Ralf Rock bekommt nun von Marko Fellmann und einem neu formierten Stöhr-Team Unterstützung, um weiterhin bluNoise-Feste im Stöhr Sound und anderen Clubs veranstalten zu können und weiterhin die Veröffentlichung von Bands zu garantieren.

Lade mehr von Julian Schmauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Interessant

H E X: Exklusive Albumpremiere des Genfer Kollektivs

Heute haben wir etwas ganz besonderes für euch: H E X. Die Musik dieses Genfer Kollektivs …