gebenedeit aus Wien ist die Ende 2017 gegründete literarisch-liturgische Band von Lydia Haider, Josua Oberlerchner und Johannes Oberhuber.

Schriftstellerin Lydia Haider hat bereits unterschiedlichste performative Lesungen gemeinsam mit Johannes Oberhuber im Zeitraum 2015 – 2018 an zahlreichen Orten zur Aufführung gebracht. Dieses Duo wird nun vom Rhythmus des Schlagzeugers Josua Oberlerchner erweitert. Nach wie vor stehen die Texte Haiders im Zentrum der sich als liturgisch inszenierenden Formation. Erschaffen wird eine ganze Messe, operiert wird nicht mit feiner Klinge, sondern mit schwerem Geschütz, so setzen sich Metallbeats und dröhnende Bässe musikalisch durch, um den Weg für Haiders biblische Sprache zu ebnen. gebenedeit kommt vom lateinischen benedicere, meint wörtlich gut sprechen und bedeutet soviel wie Segnen oder Lobpreisen. Im Sprachgebrauch wird gebenedeit wohl am häufigsten im katholischen Kontext – konkret im Ave Maria – gebraucht. Dort wird es ähnlich wie andere Wörter in der christlichen Liturgie an immergleicher Stelle wiederholt, undeutlich dahinrezitiert. Es bekommt den Charakter eines Patterns, das den Textfluss gliedert und einen musikalischen Rahmen erzeugt.
 
Lydia Haider, *1985, Schriftstellerin, lebt in Wien. Zuletzt Wahrlich fuck you du Sau, bist du komplett zugeschissen in deinem Leib drin oder Zehrung Reiser Rosi. Ein Gesang sowie der Roman Am Ball: Wider erbliche Schwachsinnigkeit und die Anthologie Und wie wir hassen (als Herausgeberin).
 
Johannes Oberhuber, *1988, Studium der Kunstgeschichte und Gender Studies in Wien und Hamburg, studiert aktuell Gestaltung im Kontext sowie Kunst und Bildung an der Akademie der Bildenden Künste. Seit 2005 Klangfestival (Organisation und Grafik), Zwischennutzungsprojekt Klangfolger Gallneukirchen. Weitere Musik- und Bandprojekte: Torún, Erro Jojo, Birdpeople, Lurcheffekt, Umbra Umbra und andere.
 
Josua Oberlerchner,*1983, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter für Chemie der nachwachsenden Rohstoffe. Schlagzeuger bei gebenedeit.
 
gebenedeit – Antiform

gebenedeit – Antiform

 
gebenedeit kombinieren Kirchenlied und Doom-Metal zu formidablem Kunstpop
Gerhard Stöger, Falter

Das ist kein Stoff für zarte Gemüter. Diamanda Galás lässt ein katholisches Pfarrheim durch die Decke gehen
Christian Schachinger, DerStandard
gebenedeit spielen fordernde Musik, in einer eigentümlichen Mischung aus Penetranz und Pattern
Christian Ihle, taz
 
Die haben einen wunderbaren Knall
Haubentaucher

Das Debüt-Album von gebenedeit erscheint am 01. November 2020 auf Problembär Records.


gebenedeitAufgesang (The Antikörper Sessions)

Aufgenommen von Herwig Zamernik & gebenedeit @ Fuzzroom Tonstudio Wien


gebenedeit Falsche Sau (slow Version) (The Antikörper Sessions)

Aufgenommen von Herwig Zamernik & gebenedeit @ Fuzzroom Tonstudio Wien


Line-Up:
Lydia Haider – Gesänge
Josua Oberlerchner – Trommeln und Klangbleche
Johannes Oberhuber – Bässe, Orgel
 
Aktuelle Veröffentlichung:
Missgeburt (Problembär Records, 2020)
 
Diskografie:
Die Viren sollen krepieren (Problembär Records, 2020) digital
Falsche Sau (Problembär Records, 2020) digital
Missgeburt (Problembär Records, 2020) digital
 
Homepages:
 
Titelbild: gebenedeit | (c) Apollonia T. Bitzan
 
 

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.