Van der Brügge – Zwei mittelmässig gelaunte Gestalten unbestimmten Alters machen Musik per E-Mail.

Ab und zu treffen sie sich auch – meistens dann in Norddeutschland. Andreas van der Wingen (Kiesgroup, Oiro) und Pascal Fuhlbrügge (Kolossale Jugend, Erneuerbare Energien) wollten ein gemeinsames Ambientprojekt starten. Es schummelten sich dann aber doch Geschichten und andersartige Strukturen hinein. Das Ergebnis Van der Brügge kann und darf dann gern surreal genannt werden.

Nach den beiden digitalen Singles Gecko und Alle Sirenen der Stadt, veröffentlicht Anfang 2020 auf Pascal Fuhlbrügges Plattenfirma Hand 11, erschienen beide Tracks im Juni 2020 noch mal als Vinylsingle auf Hauch Records.

Die Musik von Van der Brügge ist auf eine gute Art und Weise ungehaglich. Leicht überbeleuchtete Landschaften entstehen beim Zuhören, bevölkert von Gestalten, die man von irgendwoher kennt, die man aber nicht eindeutig zuordnen kann.

Bevor das Van der Brügge Debüt-Album auf den Markt kommt, erscheint im Herbst/Winter 2020 noch mindestens eine weitere Single.

VAN DER BRÜGGE ist ein Gebilde mit gebührendem Abstand. Genauer gesagt 487 Kilometer Abstand – die Distanz von Dithmarschen nach Düsseldorf oder umgekehrt. Bruchstücke werden zwischen diesen Orten hin und hergeschickt und mit wiederkehrenden Gästen vollendet. VAN DER BRÜGGE entstand ursprünglich aus der Arbeit an einem gemeinsamen Stück für das Projekt Roaming, bei dem Musiker*innen mit verschiedenen Wohnorten über das Internet Musik machen.
Andreas van der Wingen / Van der Brügge

Andreas van der Wingen ist nicht zu alt für Punk-Rock – er ist Punk-Rock
Pascal Fuhlbrügge / Van der Brügge

Für The Antikörper Sessions gibt es eine besondere exklusive Version des neuen und unveröffentlichten Tracks Glam. Gäste bei Glam sind Joachim Franz Büchner (Der Bürgermeister der Nacht), Daniela Georgieva und Thomas Freier.

Van der Brügge – Glam (The Antikörper Sessions)

Pascal Fuhlbrügge: Electronics, Produktion, Musik
Andreas van der Wingen: Stimme, Electronics, Text
Daniela Georgieva: Stimme
Thomas Freier: Saxophon
Joachim Franz Büchner: Electronics
Aufnahme und Mix im Sandraum Nord


Van der Brügge:
Andreas van der Wingen – Vocals, Electronics, Instruments
Pascal Fuhlbrügge – Vocals, Electronics, Instruments

Diskografie:
Van der Brügge – Gecko (digitale Single / Hand 11 2020)
Van der Brügge – Alle Sirenen der Stadt (digitale Single / Hand 11 2020) Van der Brügge – Alle Sirenen der Stadt / Gecko (Vinylsingle / Hauch Records 2020)

Pascal Fuhlbrügge:
Kolossale Jugend – Heile Heile Boches (L’Age d’Or 1989)
Kolossale Jugend – Leopard 2 (L’Age d’Or 1990)
Sand 11 – Around The World In A Day (Ladomat 2000 1999)
Sand 11 – 2000 (Ladomat 2000 2000)
Pascal Fuhlbrügge – CD 1 (Hand 11 2006)
Pascal Fuhlbrügge – Enthusiasm (Hand 11 2010)
OAE – Was ist ihr Beruf (Hand 11 2012)
Erneuerbare Energien – Erneuerbare Energien (Hand 11 2017)

Andreas van der Wingen:
Kiesgroup – Dativ Boys (Paul! 2003)
Kiesgroup – Gladbach Oder Hastings (Lolila 2006)
Kiesgroup – Das Leben als Umweg zwischen Nichts und Nichts (Lolila 2007) Kiesgroup – Shantychrist (Tumbleweed Records 2013)
Kiesgroup – Eulen und Meerkatzen (Fidel Bastro 2016)

Homepage: www.hauch-records.de

Titelbild: Van der Brügge |(c) Van der Brügge

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.