Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Mit der unregelmäßigen Serie der The End of Travelling-Listen möchte ich Euch auf Spannende neue Songs, die vor allem über die Musik Promotion Plattform SubmitHub, meist direkt von den Künstlern selbst, veröffentlicht worden sind, aufmerksam machen.

Also Kopfhörer aufsetzen, Augen schließen und ganz entspannt zurücklehnen…


Chasing Tales – This Soul of Mine

Chasing Tales ist der in Hamburg lebende Singer-Songwriter Heiko Ritt, der zu seinen Songs neben dem Gesang auch das Schlagzeug, die Gitarren und die Keyboardpassagen beisteuert. Um mit seinen Songs vergangene Beziehungen zu verarbeiten, packt er seine Gedanken und Gefühle in wunderbare Melodien zwischen Indie-Folk, Alternative, Americana und Blues mit viel Herzschmerz und Fernweh, Dunkelheit und Licht.

Vincent Black – Passing Clouds

Der 21-jährige klassisch ausgebildete Pianist Vincent Black ist Sänger, Songwriter und Produzent aus Long Island, New York und versieht seine Song neben seiner intimen Stimmfarbe mit wunderbar kryptischen Texten, mit denen er seinen musikalischen Vorbildern von Pink Floyd über Radiohead bis Beach House nacheifert. Das klingt stets angenehm entspannt und entschleunigt.

Cap’n Marble – Bed of Sun

John Dasilva und Ryan Arshonsky sind die Gründer der Indie- und Psychedelic-Pop-Band Cap’n Marble aus dem Süden Kaliforniens. Am Campus des Berklee College of Music in Boston haben die beiden sich kennen gelernt und komponieren gemeinsam entspannten Surf-Pop mit elektrischem Setting, der angenehm an The High Llamas erinnert.

Luke Ellingson – Smile

Luke Ellingson ist das Pseudonym des in Philadelphia geborene und in New Haven lebenden 23-jährigen Songwriters und Multiinstrumentalisten Noah Silvestry, der sein Debüt-Album Like Wires Humming im Juni veröffentlichen wird. Musikalisch ist das schon ziemlich erwachsen und entspannt. Indie-Folk mit Lo-Fi-Einflüssen und einer lässigen Grundstimmung, die aber immer ernst genommen werden will.

Davide Lippi – Still the Wind Blows

Im Norden Schwedens ist der Singer-Songwriter Davide Lippi auf dem Rücken der Pferde unterwegs, wenn er nicht mit seiner Gitarre herumwandert. Genauso hören sich seine Songs an. Sehnsucht nach Ferne und Weite in der Stimme und den Arrangements machen Lust auf die unendliche Schönheit der schwedischen Wälder.

Tyler Shamy – My Friend

Der aus Los Angeles stammende Tyler Shamy ist ein talentierter Musiker, Songwriter und Sprecher, der sich vorwiegend durch das Schreibens von Filmmusik und Titelsongs für TV-Serien, gemacht hat. Er war u.a. Co-Autor des Songs Space Between für Disneys Descendants 2, welcher von Dove Cameron und Sofia Carson gesungen wurde. So klingen seine Songs oft nach kleinen Geschichten, die auf Bilder warten.

Url – Bedroom Floor

Der aus Orlando, Florida, stammende Matt Bullard produziert mit seinem Solo-Projekt Url eine mega-relaxte Mischung aus psychedelischem Schlafzimmer-Pop und Elektro-Beat. Nicht ohne Grund hat er dem DIY-Sound einen kräftigen Schuss R’n’B verpasst, der die Songs angenehm tanzbar macht.

Elizabeth II – Graffiti Heart

Ein graziler und druckvoller Gesang mit rockig- bluesigen Gitarrenriffs prägen den Sound von Elizabeth II einer Rock ’n‘ Roll-Band aus Washington DC. Anlehnungen an Stevie Nicks und den Gesangsstil von Morrissey sind die Ausnahme, meist wird gnadenlos gerockt, was nach Joan Jett klingt und richtig Spaß macht.

uawa. – Sole Meuniere

uawa. Ist das geheimnisvolle Musikprojekt eines Mannes in einem belgischen Schlafzimmer, der versucht, seine Gefühle und Gedanken zu teilen, in der Hoffnung, dass es nur für eine Weile mit anderen spricht, ist einfach atemberaubend schön. Hier findet man Entspannung und Anregung. Wunderbare Klangstrukturen untermalen die sich gelegentlich wiederholenden Textpassagen. So geht Meditation heute.

Lemongelli – Bleep fuckin Bloop

Mike Lemongelli ist ein Schlagzeuger und Produzent aus Edison in New Jersey, der auch Schlagzeug unterrichtet. Seine Musik-Arrangements sind digital, elektrisch und logischerweise sehr beatlastig. Kraftwerk hätten ihre reine Freude an den sehr stilisierten Klangkompositionen.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

  • The End of Travelling

    The End of Travelling – Vol. 14

    Mit der unregelmäßigen Serie der The End of Travelling-Listen möchte ich Euch auf spannend…
  • The End Of Travelling

    The End of Travelling – Vol. 13

    Mit der unregelmäßigen Serie der The End of Travelling-Listen möchte ich Euch auf spannend…
  • The End of Travelling

    The End of Travelling – Vol. 12

    Mit der unregelmäßigen Serie der The End of Travelling-Listen möchte ich Euch auf spannend…
Lade mehr ähnliche Artikel
  • The End of Travelling

    The End of Travelling – Vol. 14

    Mit der unregelmäßigen Serie der The End of Travelling-Listen möchte ich Euch auf spannend…
  • The End Of Travelling

    The End of Travelling – Vol. 13

    Mit der unregelmäßigen Serie der The End of Travelling-Listen möchte ich Euch auf spannend…
  • Thomas Dybdahl

    Thomas Dybdahl – Fever

    Welche kreativen Ergebnisse der Rückzug in das eigene Studie in Stavanger an der Westküste…
Lade mehr von Richard Kilian
Lade mehr in News
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Auch Interessant

The Antikörper Sessions: SEIMS

Die Math-Rock-Band SEIMS aus Sydney, Australien bewegt sich stilsicher und einzigartig von…