Banner in Artikel (oben) auf Pretty in Noise

„Vicious Rumours“ ist das Debütalbum der niederländischen Punkrock-Allstar-Band The Establishment, das am 1. Mai über Spastic Fantastic Records, Aggrobeat und Darcy Trash Records erschienen ist und durch eine relativ hohe Variabilität auffällt, die, schenkt man den anderen Bands der jeweiligen Mitglieder Beachtung, kaum verwunderlich ist.

Vö: 01.05.2018 Spastic Fantastic Records Aggrobeat Darcy Trash Records LP kaufen

Citizen Patrol (Sänger Ken), Born from Pain (Schlagzeuger Pieter, Antidote (Bassist Arne), Brat Pack (Gitarrist Bas) und Knockdown (Gitarrist Robbert) um einmal großzügig die bekanntesten Projekte der Menschen die sich zu The Etablishment vereint haben.

Back to the Eighties fasst das Album eigentlich schon ganz gut zusammen und anhand der genannten Dekade kann ich mir das Nennen der Einflüsse eigentlich auch direkt sparen. Schon der Opener „Rabies“ offenbart, mit was für einer Präzision The Establishment ihren Sound entwickelt haben und auch umsetzen. Auch wenn Harmonie vielleicht als ein Gegenspieler der Punk-Begrifflichkeit verstanden wird, hier passt es wie die Faust aufs Auge, denn die einzelnen Instrumente sind hier wirklich gut aufeinander abgestimmt.

Mal klare Kante Hardcore-Punk, der noch lange nicht in die Jahre gekommen ist, mal wie bei „Warning Sign“ etwas Wave-Sound. Alles äußerst melodisch und meistens wild entschlossen nach vorne treibend. Ein starker Punk-Sound mit einer I-Dont-Care-Stimme die mir sehr gefällt und die „Vicious Rumours“ die Krone aufsetzt, ohne dabei übertrieben zu glänzen.

Insgesamt hat das Album den Sound eines Klassikers und würde man „Vicious Rumours“ einer guten Freundin bzw. einem guten Freund vorspielen, ohne dabei das Release-Jahr zu verraten, würde sicherlich niemand auf 2018 kommen. Ein erste Klasse Oldschool-Sound der an längst vergangene Tage erinnert und ein Jahrzehnt, dass die Szene nachhaltig prägte, wieder aufleben lässt.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst.

  • 8/10
    Autor Paul Schall - 8.0/10
8/10

Kurzfassung

„Vicious Rumours“ ist das Debütalbum der niederländischen Punkrock-Allstar-Band The Establishment, das am 1. Mai über Spastic Fantastic Records, Aggrobeat und Darcy Trash Records erschienen ist und durch eine relativ hohe Variabilität auffällt, die, schenkt man den anderen Bands der jeweiligen Mitglieder Beachtung, kaum verwunderlich ist.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Paul Schall
  • Hi! Spencer – Nicht raus, aber weiter

    Der rote Faden auf „Nicht raus, aber weiter“, der Indie-Punk Kapelle Hi! Spenc…
  • Yann Tiersen – All

    Der Multi-Instrumentalist Yann Tiersen veröffentlicht heute sein neues Album „All“, welche…
  • Spielbergs – This Is Not The End

    Ehrlich gesagt verstehe ich den Hype um das, in der norwegischen Hauptstadt ansässige, Tri…
Lade mehr in Alben

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Hi! Spencer – Nicht raus, aber weiter

Der rote Faden auf „Nicht raus, aber weiter“, der Indie-Punk Kapelle Hi! Spenc…