jetzt vorbestellen: Turbostaat – Uthlande (LP+CD)

The Liberation Service: Britische Rockschule trifft Folkpop aus Österreich! Klingt nach ungekonntem Kaiserschmarrn? Denkste!


Der Grazer Band THE LIBERATION SERVICE gelingt mit ihrem zweiten Album „Calamity Physics“ eine überraschende Fusion aus scheinbar nicht zu vereinbarenden Stilen. Heißt: Mehrstimmiger Gesang, euphorische Gitarren mit Clash-Attitüde und eine Violine, die eher für die leiseren Augenblicke und verspielten Ornamente in den Songs steht. Bestechend ist die Direktheit ihrer Musik, welche sich wohl am ehesten durch die analoge 8-Spur-Technik der Aufnahmen erklärt. Live eingespielt in einem Bauernhaus, wollte das Quintett unbedingt die Qualität seiner Gigs auf Tonträger bannen, denn seit ihrer Gründung 2009 im burgenländischen Oberwart haben THE LIBERATION SERVICE auf ihren Tourneen bereits fünfzehn europäische Länder bespielt.

Vor vier Jahren erschien ihr Debüt „Hearts Unchained“ über Laserlife Records (A), Road Sweet Road (CH) und eminor7 (NL). Nun kehren die Steirmarker zurück mit dieser „verflixten Physik“, die ihnen aber auch dabei hilft, alle Elemente zu vereinen. Erschienen ist „Calamity Physics“ auf Schall & Rauch Platten (A) und No Panic! Records (D). Live zu erleben ist die Band jetzt auf ihrer zweiwöchigen Europa-Tour, zusammen mit Crazy Arm – und die kommen – wie könnte es auch anders sein – aus dem Vereinigten Königreich: What you hear is what you get!

Außerdem kann die Platte auch ab sofort vorbestellt werden.  Zusätzlich zur regulären Version gibt es auch eine auf 50 Stück limitierte Special Edition mit Letterpress Cover.

The Liberation Service auf Tour:
2.9. Freiburg (D) – KTS
3.9. Rohrschach (CH) – Treppenhaus
4.9. Vigevano (I) – Cooperativa
5.9. Comune Di Morrovalle (I) – Drunk In Public
7.9. Athen (GR) – S.I.X. Dogs
8.9. Larissa (GR) – Mosh Pit
9.9. Thessaloniki (GR) – Rover
10.9. Belgrad (SRB) – Index Film
11.9. Ljubljana (SLO) – Channel Zero
12.9. Ajdovscina (SLO) – Klub Baza
13.9. Wien (A) – dasBACH
14.9. Graz (A) – Sub
1.11. Berlin (D) – Cassiopeia (w/ Muncie Girls)

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Marc Michael Mays
Lade mehr in News
Bitte Anmelden um zu kommentieren

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

CocoRosie kündigen mit Video zum Song „Smash My Head“ Album und Tour für 2020 an

Das fabelhafte Schwestern-Duo Bianca- und Sierra Casady kündigen für das Frühjahr 2020 ein…