Banner in Artikel (oben) auf Pretty in Noise

Tonzonen spendiert seinem kräftigen Zugpferd die verdiente Live-Scheibe.

Vö: 22.02.2019 Tonzonen Records LP kaufen

Wenn man sich den fließend groovigen Spacerock von „The Spacelords“ zu Gemüte führt, fällt es einem leicht nachzuvollziehen, daß sich dieses Trio aus dem lauschigen Reutlingen bei ihren bisher absolvierten, zahlreichen Bühnenshows in ebenso zahlreiche Herzen der buntbevölkerten Psychedelic- und Festival-Szene gespielt haben.

Es ist wohl auch nicht von der Hand zu weisen, daß dieser Erfolg im Zuge der Popularität auch einen gewissen Teil vom guten Ruf und Bekanntheitsgrad ihrer Labelheimat Tonzonen Records beflügelte.

Jedenfalls ist die CD prallgefüllt mit sieben Stücken. Der Eröffnungstrack „Spaceflowers“ soll laut Aussage von Tonzonen-Schirmherr Dirk Raupach auf dem noch für dieses Jahr angekündigten neuen Studio-Album der Spacelords zu finden sein. Der Mittelteil ist aufmerksamen Weltraumreisenden vom Release „Water Planet“ bekannt. Die CD beschliesst mit „Frau Kuhnkes Kosmos“ diesen kosmischen Reigen abgehobener Flash Gordon-Traum-Hymnen. Vorstellbar, daß die eben benannte Dame auch zu Gast bei diesem Event gewesen ist.

Geilerweise, und so sollte es auch generell sein, werden die Käufer der 2LP (wahlweise RED-MARBLED oder BLACK) mit einem Bunos-Track belohnt, welcher die gesamte D-Seite in Anspruch nimmt. „Black Hole“ ist entnommen vom zweitem Longplayer „Liquid Sun“ – ein Biest von einem Spacerockgewitter. Sich langsam aufbauend, zu erforderlicher Größe anschwillend und dann unerbittlich zuschlagend. Um das Gefüge neu zu formieren. Dich und deine Umgebung um zu gestalten. Zu transformieren. Zu etwas Neuem. Und dennoch Altvertrautem.

Die gekonnte Umsetzung ihrer Studio-Alben auf der Bühne zeigt drei Musiker, die ein unglaublich souveränes Zusammenspiel in dieser ausgezeichnet aufgezeichneten Live-Situation darbieten. Ein irrwitziges Wahnsinnspektakel. Ohne nachträglich hinzugefügte Ton-Spuren, die einen Live in Erklärungsnöte bringen könnten. Hier werden die Effekte noch traditionell per Fuß gemacht, mittels herzhafter Druckeinwirkung auf Bodentreter (für Unbedarfte: Effektgeräte).

Aufgenommen wurde das Ganze jedenfalls bei einer unkommerziellen Veranstaltung mit dem zielsicheren Namen „Space-Party“.

Das Ambiente mit dem schön gestalteten Garten, der eigentlich ein Park war, verhalf dem Trio zu einer entspannten Grundhaltung trotz vorhandener Aufnahmesituation.

Daß Tonzonen ein Label ist, bei dem die Liebe zum Vinyl groß geschrieben und zelebriert wird, sollte kein Geheimnis mehr sein. Qualitativ hochwertiges Gatefold-Jacket, Download-Code, schwarzes (400) oder rot-marmoriertes (100) Vinyl… Kein Wunder also (aufmerksame Leser können sich denken, was jetzt kommt): Aufgrund der bereits erwähnten Popularität war die 500er Auflage schon weit vor Veröffentlichung AUSVERKAUFT. Eine zweite Pressung wurde aber schon in Aussicht gestellt. Wer beim ersten Rutsch leer ausgegangen ist, dem wollte ich anraten die Wartezeit auf den Repress mit dem Silberling zu überbrücken… aber die ist mittlerweile auch SOLD OUT.

Wir sehen uns auf Bandcamp (Chance für die CD-Käufer doch noch das schwarze Loch zu füllen – zumindest akustisch –.)

Drei Musiker, die ein unglaublich souveränes Zusammenspiel in dieser ausgezeichnet aufgezeichneten Live-Situation darbieten.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst.

  • 8/10
    Autor Holger Schilling - 8/10
8/10

Kurzfassung

Die gekonnte Umsetzung ihrer Studio-Alben auf der Bühne zeigt drei Musiker, die ein unglaublich souveränes Zusammenspiel in dieser ausgezeichnet aufgezeichneten Live-Situation darbieten.

Sending
User Review
8.5/10 (1 vote)
Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Holger Schilling
Lade mehr in Alben

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

SÂVER – They Came With Sunlight

SÂVER ist das neue Projekt von Ole Christian Helstad, Ole Ulvik Rokseth und Markus Støle v…