Sänger bei Muff Potter, Linoldruck-Künstler, Buchautor und Moderator Thorsten Nagelschmidt hat ein neues Buch vorgelegt.

Buch kaufen Vö: 29.04.2020 S. Fischer

Arbeit heißt der Roman, der uns mitnimmt in eine Nacht in Berlin. Alles schon gelesen, denken viele jetzt vielleicht. Das berauschende Berlin, die Clubszene, Freiheit.

Doch in Nagelschmidts Roman ist es anders. Arbeit beleuchtet die Menschen, die sonst im Schatten der feiernden Hauptstadt stehen.

In zwanzig Episoden werden wir dich an die Menschen herangelassen. An einen Taxifahrer, Sanitäter:innen, Hostelbesitzer und Drogendealer. Wir schauen in die Köpfe und treiben mit ihnen durch die Nacht. Während die einzelnen Episoden natürlich auf für sich stehen, begegnen sich die Protagonist:innen im Laufe von Arbeit mehr oder weniger. Mal subtil, mal offensichtlicher. So entsteht ein ganz besonderer Handlungsstrang, der eine Nacht zeichnet, in der für die einen Alles möglich scheint und für die Anderen schnöder Alltag bzw. Allnacht bedeutet.

Thorsten Nagelschmidt hat mit Arbeit einen Roman geschrieben, der sich absetzt von der sonstigen gute Laune Berlin bei Nacht Literatur, der ein Zeichen ist für all diese, die die schillernden Nächte erst möglich machen, aber viel zu wenig Beachtung geschenkt bekommen.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.