Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Kein 90er-Jahre-Revival wäre je vollendet ohne Blumfeld!

Dachte sich im vergangenen Jahr wohl auch Jochen Distelmeyer, als er und seine Mitstreiter kurzerhand beschlossen, die für die deutschsprachige Indieszene so prägende und in den vergangenen Jahren schmerzlich vermisste Band wieder aus der Taufe zu heben.

Seit ihrem Ableben im Jahr 2007 war von der Band nichts mehr zu hören, nur einige Jubiläumskonzerte zum 20. Geburtstag von L’état et moi im Jahr 2014. Im Dezember 2017 spielte die Band dann im Rahmen des Lieblingsplatten-Festival im Düsseldorfer Zakk ihre Debütplatte Ich-Maschine, was dann schließlich im vergangenen Jahr in der „Love Riots Revue“-Tour mündete.

Noch ist unklar, wie es nach der Tour weitergehen wird für die Band. Gerüchten zufolge arbeitet das Trio an neuem Material, doch bestätigt ist das nicht, denn offiziell gilt die Band nach wie vor aufgelöst.

Bis zur Klärung dieser und anderer Fragen heißt daher vorerst: abwarten. Doch wie ließe sich diese Überbrückungszeit schöner gestalten als mit einem Besuch eines Blumfeld-Konzertes?

Die Revue-Tour des vergangenen Jahres geht diesen Sommer in die zweite Runde. Dabei beehren sie unter Anderem auch das Leipziger Geyserhaus am 23.08. Weitere Termine findet Ihr hier.

Tickets für die Show in Leipzig gibt es unter folgendem Link: https://geyserhaus.reservix.de/events

Titelbild: Blumfeld | (c) Sven Sindt

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Luca Glenzer
Lade mehr in Events

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

prettyinnoise.de präsentiert: Post-Rocker Noorvik auf Omission Tour 2019

Die Kölner Band Noorvik, benannt nach einer Stadt in Alaska, veröffentlicht Anfang Oktober…