Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Touché Amoré – eine Post-hardcore Band aus LA ist wohl kaum noch jemandem unbekannt. Unglaublich, was die Jungs seit 2007 alles erreicht haben. Die Fakten: Jede Platte, die sie seit 2009 herausgebracht haben, landet auf jeglichen Jahresbestenlisten. Kaum eine Band dieser Größenordnung spielt so viele Konzerte, darunter große Festivals, wie das Fun Fun Fun Fest in Austin und das Heavy Music Festival in England, sowie diverse Support Slots für Rise Against oder Thursday. Nebenbei spielen sie noch hunderte kleinere Club Shows, die nach Tagen bereits ausverkauft sind.

Underground sind sie schon lange nicht mehr, wenn ich bereits kleine Hipster-Mädels in meinem Viertel mit Touché Amoré Jutebeuteln durch die Gegend laufen sehe.

Vor 1 ½ Jahren verschlug es die Band in meine Stadt in einen angesagten Punkshuppen. Die kleinen Mädchen blieben fern. Der Laden wurde auseinander genommen und meine Freundin und ich schleppten die Jungs nach der Show in eine Bar und tranken Bier bis es hell wurde.

Nun aber genug in Erinnerungen geschwelgt. Am 27.9. veröffentlichen Touché Amoré ihr neustes Werk Is Survived By. Und wie erwartet ist jeder Song perfekt durchdacht, voller Energie mit großartigen Texten und einfach der Hammer. Wie bei jeder Band, die Erfolg hat, gibt es Leute die sagen: „Die erste Platte war am besten.“ „Sie waren cooler, als sie noch nicht berühmt waren.“ bla bla bla. Alles Bullshit! Diese Band ist direkt auf die Fresse since 2007.

Ich muss gestehen, dass ich kein großer Fan der neuen Hardcore-Bewegung bin. Zu sehr scheint mir die Szene geschlossen und rigide in ihren Zugangsvoraussetzungen. Das finde ich schade. Denn so ist kaum Platz für innovative Ideen, was dazu führt, dass fast jede Band irgendwie ähnlich klingt. Alles hat man irgendwie schon mal gehört und gesehen. Die alten Ideen aus den 80ern werden schlecht adaptiert. Alle sind irgendwie vegan aber Saufen und Rauchen ist ok. Was ist aus Straight Edge geworden? Aber gut. Das ist auch eine andere Geschichte.

Worauf ich hinaus möchte: Touché Amoré sind großartig im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Die neue Platte bietet das, was die Fans erwarten und alle sind glücklich. Die Songs sind straight. Glücklicherweise gibt es mehr 4/4 Takte als 6/8 und das macht das ganze mehr Punk Rock.

Die Locations sind mittlerweile Größer geworden. Aber die Anzahl der Shows bleibt. Somit hat wohl jeder die Möglichkeit diese wunderbare Band in den nächsten Monaten selber live zu sehen und sich sein eigenes Bild zu machen. Sicherlich schau ich auch mal wieder vorbei. Aber diesmal wahrscheinlich nicht aus der ersten Reihe mit einem Fuß auf dem Bühnenrand.

01 Just Exist
02 To Write Content
03 Praise / Love
04 Anyone / Anything
05 DNA
06 Harbor
07 Kerosene
08 Blue Angel
09 Social Caterpillar
10 Non Fiction
11 Steps
12 Is Survived By

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Marc Michael Mays
Lade mehr in Alben

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Deutsche Laichen – Deutsche Laichen

Was tun, wenn man genug von all‘ den cis-boy-Bands hat, die sich schon zu genüge in …