Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Vandalismus, der neue alter Ego von Destroy Degenhardt, veröffentlicht über Audiolith ein neues Album.

Vö: 15.11.2019 Audiolith LP kaufen

Freunde lügen nicht umfasst zehn in die Tiefe gehende Tracks, die sprachlich, textlich und musikalisch durchweg überzeugen können.

„Wir sind das Assipack. Ich bin ein Assi und ich habe vor, das durchzuziehen bis ich Ende zwanzig bin, vielleicht sogar bis Anfang dreißig.“

Vorhang auf, gestatten: Vandalismus. Ein Sample (Misfits Staffel 1) als Start für ein Album und als Wegweiser durch das Album. Ist das noch HipHop oder schon Punkrock fragen sich die begeisterten Zuhörer*innen. Was folgt ist das grandiose Uzi Walker Daniel und bereits jetzt wird die Ausrichtung klar. Rotziger Rap der es nicht nötig hat sich irgendwo anders anbiedern zu müssen und ziemlich für sich alleine steht, was es umso interessanter und besonderer macht.

Vandalismus bleibt seiner Punkrock-Attitüde im weiteren Verlauf auf Freunde lügen nicht treu und spätestens bei Lied drei, Boss der neuen Welt, wenn es „Zum Glück für Alle kann das Album niemand rezensieren“ heißt, beginnt das Zweifeln von Neuem. Vielleicht muss ich ihn nicht verstehen, aber versuchen nachzufühlen sollte möglich sein.

Vandalismus beweist auf Freunde lügen nicht sein Gespür für Sprache, Melodien und das Einbauen von extrem gut gewählten Samples. Tiefer, destruktiver Vandalismus, bitte mehr davon.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Zusammenfassung
Ist das noch HipHop oder schon Punkrock fragen sich die begeisterten Zuhörer*innen.
5
Leser Bewertung 0 Sei der erste!
Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Paul Schall
  • Thomas Dybdahl

    Thomas Dybdahl – Fever

    Welche kreativen Ergebnisse der Rückzug in das eigene Studie in Stavanger an der Westküste…
  • Mantar

    MANTAR – Grungetown Hooligans II

    Was macht eine spaßbefreite Band, um sich selbst zu bespaßen? Richtig: Eine EP voller Cove…
  • Hermetic Delight

    Hermetic Delight – F.A. Cult

    Nach den drei erfolgreichen EPs Heartbeat (2012), To The Grave To The Rave! (2013) und Vow…
Lade mehr in Alben
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Auch Interessant

Thomas Dybdahl – Fever

Welche kreativen Ergebnisse der Rückzug in das eigene Studie in Stavanger an der Westküste…