Tortoise, die einflussreiche und stilprägende Chicagoer Instrumentalband um John McEntire (u.a. auch The Sea & Cake, Gastr del Sol, Bastro), gelten häufig als Wegbereiter des Post-Rock.

Schon früh in den 90ern waren Tortoise eine der ersten Bands, welche die verbindenden Elemente ihres Instrumental-Sounds im Studio collagenartig zusammenführten und durch Aufnahmetechniken z.T. auch verfremdeten. Ihr häufig auch elektronisch angereicherte Sound mit Einflüssen aus Dub, Krautrock, Minimal Music und Jazz entzog sich zumeist jeglicher Kategorisierung.

Ihr 1998er Album TNT zeichnet sich wohl durch die meisten Jazzeinflüsse aus und war der Nachfolger zum Durchbruch-Album Millions Now Living Will Never Die aus dem Jahre 1996, welches im Vergleich noch stärker elektronisch ausgerichtet war.

Auf dem diesjährigen Midwinter Festival von Pitchfork & The Art Institute Of Chicago im Februar spielten Tortoise ihr TNT Album in voller Länge.


https://youtu.be/EwJf5fw57Yo


Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Jens Broxtermann
Lade mehr in Videos

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

exklusive Videopremiere: Auletta nehmen uns mit ins Ghetto

Letzte Woche haben sie ihr selbstbetiteltes Album Auletta veröffentlicht, heute folgt das …