Vinyl immer portofrei bei jpc.de

LIONLION aus Süddeutschland haben bereits Anfang des Jahres ihr in Eigenregie produziertes Debutalbum „The Atlas Idea“ veröffentlicht und werden für dieses Jahr zurecht als eine der Neuentdeckungen in Sachen Indie-Rock gelobt.


In der Tat ist es nämlich wirklich sehr bemerkenswert, was der Vierer um die Zwillinge und Songwriter Michael und Matthias Rückert dem geneigten Indie-Hörer mit Vorliebe für feingliedrige Songstrukturen, einprägsame Melodieführungen und organische Impulsivität auf ihrem Erstling musikalisch präsentiert.

Den Presseinfos zufolge, verorten sich LIONLION zwischen dem Drive von Mutemath, der Eingängikeit von Keane und dem Bombast von Muse, womit man schon mal nicht schlecht liegt, doch hält der Soundmix von LIONLION noch mehr Überraschungen parat. Neben den wundervoll instrumentierten Stücken auf „The Atlas Idea“ fesselt zudem vor allem auch die Stimme von Kopf und Sänger Michael, die hier und dort auch schon mal an die großartigen Phoenix denken lässt, aber im Kontext der Songstrukturen von LIONLION eine ganz eigene Anziehungskraft besitzt.

Mit „Options“ präsentieren wir euch heute exklusiv die dritte Single aus „The Atlas Idea“. Ein Song, den LIONLION als einen Schlüsselsong des Albums verstehen. Es geht um die Suche nach ständiger Veränderung, der Hoffnung von verbindenden Elementen, um einen möglichen Neuanfang und wird begleitet durch ein faszinierendes Lyric-Video.

https://youtu.be/Ts0bixSC5PM

The Atlas Idea“ ist am 10.01.2018 über das bandeigene Label Lionlion Records erschienen. Zuvor wurden bereits die Songs „What Do I Know“ und „Marathon“ als Video präsentiert, die wir euch natürlich auch sehr ans Herz legen möchten.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Jens Broxtermann
Lade mehr in Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Doku über G20-Polizeigewalt jetzt via YouTube verfügbar

Hamburger Gitter – Der G20 Gipfel als „Schaufenster moderner PolizeiarbeitR…