Rau und nostalgisch wie ein grauer Sonntag. Und doch vertraut, mit einem Hauch Wärme – die einer Erinnerung. „Jets“, der neue Song von unhappybirthday, wirkt wie ein langsamer, träumerischer Wintertag.


„Jets“ erscheint als Extra-Track auf der Vinyl-Version von „Schauer“, dem dritten Werk der Hamburger unhappybirthday, das nun bei Kingfisher Bluez als LP veröffentlicht wurde.

In ihrer Heimat, Wismar, haben unhappybirthday das Video dazu gedreht, das nun Pin als Deutschlandpremiere präsentiert. „Jets“ fügt sich nahtlos zu der Atmosphäre von „Schauer“ zwischen Träumen, Erinnerungen und Fantasien hinzu, zwischen sanften und nostalgischen Shoegaze und Synth-Pop. Es ist ein Song für einen langen, einsamen Spaziergang. Der Bass und die tiefe Stimme laden dazu ein, den Kopf zu versinken, sich in Gedanken zu verlieren, während die helle Gitarre den Weg durch Vergangenes zeigt.

Diese umarmende Melancholie verströmt auch das Video. Etwas Kaltes begleitet die wackeligen Bilder, während man auf der Suche nach etwas Warmen ist. „Unter all dem Rauch, da bist Du auch.“ Durch nasse Straßen, in einer desolaten Peripherie, zwischen Häusern und Fabriken: Das Video ist wie ein Besuch an einem vergangenen, unter all der Tristesse wohl vertrauten Ort. Wo man etwas wieder findet, „irgendwo hier bist Du auch“.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.