Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Darling Arithmetic ist nach Becoming A Jackal und {Awayland} das inzwischen dritte Album von Conor O’Brien und es ist nichts weniger, als eine kleine Überraschung, hatte der Ire doch noch im letzten Frühjahr eine sehr viel elektronischere Ausrichtung für das kommende Album angekündigt.

Doch Darling Arithmetic ist das bislang vielleicht intimste Album von Villagers und man muss es wohl als eine logische Konsequenz verstehen, dass Conor O’Brien dafür einen anderen Weg eingeschlagen hat. Geschrieben, aufgenommen und produziert wurde das Album im Alleingang in seinem Haus nördlich von Dublin. Die Instrumentierung ist spärlich, Klavier, Gitarre und Mellotron sind zu hören. Die Lyrics kreisen um das große, vielleicht das einzige Thema der Menschheit: Die Liebe – zu sich selbst und zu all den anderen.

It took a little time to get where I wanted / It took a little time to get free / It took a little time to be honest / It took a little time to be me

villagerscover
Tracklisting:
1. Courage
2. Everything I Am Is Yours
3. Dawning On Me
4. Hot Scary Summer
5. The Soul Serene
6. Darling Arithmetic
7. Little Bigot
8. No one To Blame
9. So Naïve

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Marc Michael Mays
Lade mehr in News

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Nobelpreis für Völkermord – „Schiff Ahoi“

MINIPAX haben gestern eine Charity Single mit dem Titel Schiff Ahoi veröffentlicht. Worum …