Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Ein Schiff, das unter der Aufsicht eines Kapitän steht, der Kaptain Kaizen genannt wird, hat gute Chancen, etwas ganz großes zu entdecken bzw. zu erobern und dabei die Welt oder zumindest einen Teil davon positiv zu verändern.

Ob das den vier Wahlmannheimern von Kaptain Kaizen mit ihrem neuen Lied Deal vor Gericht, vom kommenden Album Alles und Nichts, gelingt? Die Voraussetzungen dafür sind gegeben, denn mit ihrer Musik, die schon sehr an Turbostaat erinnern, nur mit mehr Nüchternheit in der Stimme, liefern sie einen wundervoll ehrlichen, ersten Baustein für etwas, was gut werden kann.

Schnörkellos, ein bisschen Punk, ein bisschen Indie, ein bisschen Emo, ein bisschen Freiburg, ein bisschen Hamburger Schule, ein bisschen von vielem.

Und trotzdem nicht abgedroschen. Kaptain Kaizen machen dort weiter, wo ihre vermeintlichen Idole schon vor vielen Jahren angefangen haben. Die Langspielplatte Alles und Nichts wird am 23.08. über This Charming Man-Records erscheinen.

Zwischen Werbung und Inhalt passt online oft kein Blatt mehr. Instagram-Feeds imitieren das echte Leben und bewerben hemmungslos alles, was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Erlaubt ist, was authentisch wirkt. Eigenes Duschgel, eine Mode-Kollektion, ein Buch über die eigene Belanglosigkeit. Kauft es doch bitte, ich lebe hier meinen Traum. „Hammer, muss sich gut anfühlen. Setz dir jetzt die Krone auf. Ein fulminantes Ding. Sauf Forrest, Sauf!

Titelbild: (c) CZ! Promotions

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Paul Schall
Lade mehr in Streams

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Miles Davis‘ verschollenes Album „Rubberband“ wird veröffentlicht

Die Produzenten Randy Hall und Zane Giles der Aufnahmesessions von ’85/’86 hab…