VinylVideo®
Cargo-Vinylaktion

Sounds of Subterrania, allererste Adresse für stark limitierte und aufwändig gestaltete Verpackungen für Vinyl-Releases, geht noch einen Schritt weiter und bringt eine revolutionäre Neuerung für die gute alte schwarze Scheibe: VinylVideo®.


VinylVideo® ist ein analoges Format, ohne digitale Komprimierung. Bilder werden in einzelne Bildzeilen zerlegt und als Stereosignal in die Rillen gepresst. Zur Darstellung auf einem Fernsehgerät (analog oder HDMI) wird daher ein spezielles Gerät benötigt, welches die Signale entsprechend umsetzen und ans Ausgabegerät weiterleitet: der Supersense VinylVideo® Pre-Amplifier.

Dieser verstärkt nicht nur das Signal vom Tonabnehmer wie jeder Vorverstärker, sondern dekodiert auch die oben erwähnten VinylVideo®-Signale um sie auf dem angeschlossenen Bildschirm sichtbar zu machen, unabhängig ob es sich um ein Moving-Magnet oder Moving-Coil-System handelt.

Das Signalformat ist speziell für die physikalischen Bedingungen entwickelt, die bei der Abtastung der Schallrillen durch eine Nadel entstehen. Die so entstehenden Bilder sind schwarz-weiß und werden von einer Mono-Tonspur begleitet.

Diese spezielle Aufarbeitung visueller Darstellungsmöglichkeiten bietet besonders in heutigen Zeiten mit hochauflösenden Megapixel-High-Density-Wahnsinn einen rustikalen, rückwärtsgewandten Charme, dem man sich nur schwer entziehen kann.
Laut Sounds of Subterrania und Supersense steht zumindest fest: Die Geschichte des bewegten Bildes und der Audioaufnahme wird mit VinylVideo® neu geschrieben!

Die am 17.03.2018 erscheinende 7” „Voodoo Doll“ von THE COURETTES enthält eine ganze Wundertüte von visuellem Material. Die Show eröffnet José Mojica Marins, niemand geringeres als Coffin Joe, brasilianischer Horrorfilmregisseur und -darsteller, gefolgt von Fredovitch aus der wilden Truppe um King Khan & his Shrines der uns die Voodoo-Töne auf seinem Saxophon beibringt.

Courettes-Voodoo_Doll-single-2018-artwork

Als Hauptattraktion lassen Deutschlands coolste Puppenspieler (Carsten «Käptn Blaubär» Sommer und Bodo «Sesamstrasse» Schulte) die selbigen tanzen: Ein kultiger Marionettenclip, in dem der namensgebende Single-Track des brasilianisch-dänischen Garage-Duos als fetziger Soundtrack dient. Dieser Neo-Sixties-Beat-Stomper wurde übrigens eigens von den beiden für diesen Release komponiert.

Sollte das alles zu fantastisch klingen, um wahr zu sein: Der Release liegt weit vor dem ersten April 😉


Das brandneue Musikvideo von The Courettes zu „Boom! Dynamite!“

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Lambchop: Neues Album und Tour im Frühjahr 2019 – neue Single vorab

Lambchop sind zurück! Nach “Flotus“ (2016) nun Album Nummer Dreizehn, das am 22. März 2019…