Vinyl immer portofrei bei jpc.de

„Ellis“-Soundtrack zum Migranten-Kurzfilm unter Beteiligung von Robert de Niro.

Neoklassik-Tausendsassa Nils Frahm und grenzüberschreitender Musiker und Regisseur Yoann Lemoine, besser bekannt als Woodkid, steuern Musik zu einem Flüchtlings-Kurzfilm des französischen Regisseurs JR bei. Dieser heißt „Ellis“, wurde im Oktober 2015 uraufgeführt und ist unter Anderem wegen der Teilnahme von Robert de Niro erwähnenswert.

Nils Frahm und Woodkid haben sich gegenseitig ergänzt, was Komposition und Interpretation von neuem Material angeht: auf der im Vorfeld zu hörenden EP sind zu hören: „Winter I“, welches sich durch sehr schöne Klavier-Akkorde auszeichnet und im weiteren Verlauf mit Streichern verbunden wird (passt ganz gut zum bisherigen Ouvre beider Herren) und das spannendere „Winter II“, bei dem Robert de Niro spricht und das Thema des Films (ein Migrant wandert im verlassenes Krankenhaus auf Ellis Island / New York umher) aus der Ich-Perspektive beleuchtet.

Bei „Winter II“ wird die Musik etwas experimentieller, wobei die Stimme des bekannten Schauspielers in den Mittelpunkt gestellt und mit schönen Klängen (Harmonium, Glocken…) umgarnt wird.

Die Geschichte des Kurzfilms spielt übrigens nicht in der Gegenwart, sondern im neunzehnten Jahrhundert, als Ellis Island eine erste Anlaufstelle für Millionen von Immigranten (de Niro: „People of all colour, shape and size“) war, die was taten? Genau – das Land mit aufbauen. Der zweite Track endet mit de Niro´s Worten:

They were at last….home….but don´t get me wrong…I am the ghost of all those who never got there and the ghost of those who will never get there.

Die EP von Woodkid und Nils Frahm ist ein intensives Hörerlebnis, wobei sich Geschichten aus der Vergangenheit mit wichtigen Themen der Neuzeit verbinden.



Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Nico Kerpen
  • Thomas Dybdahl

    Thomas Dybdahl – Fever

    Welche kreativen Ergebnisse der Rückzug in das eigene Studie in Stavanger an der Westküste…
  • Mantar

    MANTAR – Grungetown Hooligans II

    Was macht eine spaßbefreite Band, um sich selbst zu bespaßen? Richtig: Eine EP voller Cove…
  • Hermetic Delight

    Hermetic Delight – F.A. Cult

    Nach den drei erfolgreichen EPs Heartbeat (2012), To The Grave To The Rave! (2013) und Vow…
Lade mehr in Alben
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Auch Interessant

Thomas Dybdahl – Fever

Welche kreativen Ergebnisse der Rückzug in das eigene Studie in Stavanger an der Westküste…